• KSC-Leichtathletik

Trainingslager Kroatien 2019

Bereits zum zweiten Mal absolvierte die Abteilung Leichtathletik ein Trainigslager in Kroatien. Sonne, Sport und Meer standen wie schon im vorherigen Jahr auf dem Programm.

Die Kissinger Leichtathleten nach dem Osterlauf in Medulin bei traumhaftem Wetter



Die Leichtathleten des Kissinger SC nutzten die Osterferien für ein einwöchiges Trainingslager, um möglichst gut vorbereitet in die bevorstehende Freiluftsaison starten zu können.

Im kroatischen Medulin absolvierte die neunköpfige Truppe täglich zwei bis drei Trainingseinheiten. Bereits vor dem gemeinsamen Frühstück stand eine Laufeinheit auf dem Programm. Danach ging es ins Stadion von Pula, wo sowohl Hürden-, Weitsprung- und Starttraining auf dem Programm standen. Zudem wurde auch an der Schnelligkeit gearbeitet und diverse Tempoläufe absolviert.


Dass die Trainings oftmals gemeinsam mit den Athleten des SC Vöhringen stattfanden, kam vor allem Jakob Stade zu Gute, der mit Fabian Ritter einen idealen Trainingspartner hatte. Nachmittags konnten die Kissinger Athleten die Bahn in Medulin für weitere Trainingseinheiten nutzen. Hier standen neben Spiel, Athletik, Koordination auch Dauerläufe und Sprünge im Vordergrund. Angetan waren die jungen Athleten vor den idealen Bedingungen, die sie hier vorfanden. Angesichts des Zustandes der Bahn an der Kissinger Paartalhalle kamen sie geradezu in schwärmen.


Zum Abschluss des Trainingslagers stand ein gemeinsamer Wettkampf auf dem Plan. Der SC Klagenfurt organisierte den 40. Osterlauf rund um die Halbinsel Medulin. Über 350 Teilnehmer standen am Start des 5-Kilometer-Laufes. Schnellster Kissinger war erwartungsgemäß Jakob Stade. Er absolvierte die Strecke in 17:58 Minuten und wurde damit im Gesamtklassement auf dem sehr guten 26. Platz geführt. In 20:08 Minuten war Celine Spulak die schnellste Kissingerin und belegte einen tollen 6. Platz bei den Frauen. Valentin Hastreiter stand beim Osterlauf ausnahmsweise nicht als Trainer am Streckenrand und bewies mit 20:06 Minuten eine gute Form. Johanna Asmussen wurde mit einer Zeit von 22:47 Minuten auf Platz 24 bei den Frauen gestoppt. Lucia Demharter lief die fünf Kilometer in 25:13 Minuten und konnte damit Annika Becherer mit 25:32 Minuten hinter sich halten. Ebenfalls erfolgreich ins Ziel konnten Elena Weber (25:40 min) und Marietta Spengler (29:39 min) einlaufen.


Am folgenden Tag ging es für die Kissinger Leichtathleten wieder nach Hause und Trainerin Sabine Radke kann zuversichtlich auf die anstehende Saison blicken, die in zwei Wochen mit der Bahneröffnung in Schwabmünchen hoffentlich erfolgreich starten wird.

22 Ansichten
KONTAKT

Kissinger SC Abteilung Leichtathletik

Bgm.-Wohlmuth-Straße 2

86438 Kissing

​​

Tel.: 08233/8957

Mobil: 01724658624

E-mail: ksc-leichtathletik@gmx.de

© 2020 KSC-Leichtathletik

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now